Themen und Erfolge des DVTM

Bettertainment-Studie

Studie über die notwendige Neuregulierung des sogenannten „Bettertainment*“-Marktes

 

(0)137: Praxisgerchte Preisansage

Keine kostenfreien Ansagen vor Herstellung der Verbindung


0180: Werbegerechte Preisangabeverpflichtungen
Übersichtliche Angabe von Mobilfunkhöchstpreisen statt variierender Preise


0900: Zu enges Preiskorsett verhindert
Höchstgrenze von nur 2,- EUR pro Minute verhindert


Auskunftsdienste: Angemessener Verbraucherschutz
Generelle Preisansagepflicht sinnvoll, allerdings erst ab 2,- EUR pro Minute


Auskunftsdienste: Kampf gegen Überregulierung bei Auskunftsdiensten
Ausweichbewegungen auf unregulierte Wege zum Nachteil der Verbraucher verhindern


Auskunftsdienste: Kampf gegen behördliche Inhaltekontrolle
Massiv verunsichernde Anhörungsverfahren der Bundesnetzagentur konnten durch klare gesetzliche Regelungen beendet werden


Premium SMS: Absicherung des Marktes
Kurzfristige Anpassung des Verhaltenskodex als Reaktion auf strafrechtliche Verfahren


Call by call: mehrmonatige Übergangsfrist für Preisansagen
Für Anbieter praktikable Übergangsfrist erreicht


Rufnummernübermittlung:  Praxisnahe Ausgestaltung
Für Anbieter praktikable Übermittlung des Hauptanschlusses statt der Nebenstelle erreicht


Gewinnspiele: Kampf gegen Überregulierung
Kontrollpflicht gegen "gesteigerte Mehrfachteilnahme" und Teilnahmelimit verhindert

 

 

Kostenlose Warteschleife

"2-Stufen-Modell" und Runder Tisch

Mitgliedsunternehmen