Mehr Informationen und Testimonials hier im Flyer FairApp downloaden.

 

Hier erfahren Sie mehr über die FairApp!

 

 

Das „DVTM FairApp-Siegel“ und der Telefonkonferenz-Service „mytelco“ – ein Erfolgsmodell

 

Der Kommunikationsdienstleister „toplink“ bietet seit 2010 den kostenlosen Telefonkonferenz-Service „myTelco“ an. Seitdem nutzen den Dienst mehr als 800.000 zufriedene Kunden in über 200.000 Telefonkonferenzräumen. Man kann man sich sowohl vom Festnetz als auch vom Mobiltelefon jederzeit in den virtuellen Konferenzraum einwählen.  Dabei nutzt das Unternehmen in seiner App das „DVTM FairApp-Siegel“. Das Zertifikat bescheinigt dem Verbraucher Sicherheit, Qualität und Seriosität der Applikation.

Über das Erfolgsmodell „myTelco“ sowie die Einbindung des DVTM-Zertifikats „Fair App“ in die „myTelco“- Konferenz-App haben wir mit „toplink“ Marketing Manager Daniel Kunz gesprochen.

 

 

DVTM: Mit über 800.000 Kunden zählt myTelco zu den gefragtesten Telefonkonferenzanbietern in Deutschland. Wie erklären Sie sich diesen Erfolg?

 

Daniel Kunz: Wir haben bei „myTelco“ konsequent auf eine möglichst einfache Usability Wert gelegt und die steigenden Kundenzahlen bestätigen uns in dieser Entscheidung. Die Anmeldung erfolgt ganz unkompliziert nach dem „One-Klick-away-Prinzip“: Es reicht aus, dass man seine Email-Adresse eingibt und schon bekommt man die Zugangsdaten bequem per Email geschickt, die man an die anderen Konferenzteilnehmer weitergeben kann. Keine aufwändige Registrierung, keine Installation auf dem Computer, keine Erfassung von persönlichen Daten. Unsere Konferenzräume sind komplett kostenlos, für unbegrenzt viele Teilnehmer verfügbar und auch aus dem Ausland erreichbar. Wir beobachten schon seit einiger Zeit den Trend, dass die Nachfrage nach Telefonkonferenzen stetig steigt. Mit „myTelco“ bedienen wir diese Nachfrage. Die Entwicklung einer App, um die Usability auch für mobile Endgeräte zu erhöhen, war dann eine logische Konsequenz.

 

DVTM: Für den Verbraucher ist es von außen oftmals schwierig zu erkennen, wie seriös ein App-Produkt tatsächlich ist und ob alle gesetzlichen Standards hinsichtlich Datenschutz eingehalten werden. Wie kann man dem Kunden mehr Vertrauen und Sicherheit vermitteln?

 

Daniel Kunz: Zunächst ist ein ausführlicher Blick in die AGB des jeweiligen Anbieters sinnvoll. Hier findet der Kunde alle wichtigen Informationen, vor allem hinsichtlich der Privatsphäre sowie der Sicherheit der persönlichen Daten. Um dem Kunden zusätzlich ein sicheres Gefühl und Vertrauen zu vermitteln, arbeiten wir außerdem seit Jahren mit dem „DVTM FairApp-Siegel“, das im Mobile Commerce-Markt neue Standards setzt. Basis dafür ist eine Selbstauskunft des App-Anbieters. Der TÜV Saarland überprüft die Selbstauskünfte der Unternehmen und garantiert somit Neutralität und Qualität. Das hat für Kunden und Unternehmen große Vorteile.

 

DVTM: Welchen Nutzen ergibt sich konkret für den Kunden?

 

Daniel Kunz: Die „FairApp“ erledigt für den Kunden das langwierige Durcharbeiten der AGB. Daher ist ein Zertifikat, wie das „DVTM FairApp“-Siegel, hilfreich, um die Akzeptanz der Nutzung zu erhöhen. Sie dokumentieren dem Nutzer, dass es keine versteckten Kosten oder Sicherheitslücken im Zusammenhang mit seiner Privatsphäre und persönlichen Daten gibt. Somit ist eine weitreichende Transparenz gewährleistet. Damit schaffen wir langfristiges Vertrauen bei unseren Kunden.

 

DVTM: Wie gewährleisten Sie, dass in den „mytelco“-Konferenzräumen keine Dritten an vertrauliche Informationen kommen können?

 

Daniel Kunz: Grundsätzlich ist jeder „mytelco“-Konferenzraum durch eine individuelle Telefonnummer und eine dazugehörige PIN geschützt. Damit stellen wir sicher, dass nur die Personen teilnehmen, die mit beiden Nummern ausgestattet sind. Gerade dieser Sicherheitsstandard ist besonders wichtig und wird durch die „FairApp“ des DVTM bestätigt. Außerdem hält sich die „toplink“ an gesetzliche Vorgaben des TKG und erfüllt als registrierter Anbieter bei der Bundesnetzagentur alle gesetzlichen Anforderungen. Das bedeutet, dass keine Inhalte der Konferenzgespräche aufgezeichnet oder mitgeschnitten werden. Die in der Telefonkonferenz ausgetauschten Informationen sind für Unbefugte nicht zugänglich. Alle diese Maßstäbe werden von uns eingehalten und die „FairApp“ hilft dabei, diese Qualität nach außen hin einfach und verständlich sichtbar zu machen.

Mitgliedsunternehmen