DVTM | Stellungnahme im Rahmen der öffentlichen Anhörung zum Entwurf des Vorhabenplans 2005, Mitteilung Nr. 410/2004
16488
post-template-default,single,single-post,postid-16488,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Stellungnahme im Rahmen der öffentlichen Anhörung zum Entwurf des Vorhabenplans 2005, Mitteilung Nr. 410/2004

I. Allgemeine Ausführungen zum Entwurf des Vorhabenplans 2005

 

Aus Sicht des FST fällt zunächst auf, dass der Bereich der Mehrwertdienste im Vorhabenplan 2005 ausschließlich im Zusammenhang mit der Wahrung der Nutzer- und Verbraucherinteressen genannt wird.

 

1. Förderung des Mehrwertdienste-Marktes

Zwar nimmt der Bereich der Mehrwertdienste bezogen auf den gesamten ITK-Markt wirtschaftlich zurzeit eine eher untergeordnete Rolle ein, einigen Markt-Segmenten kommt jedoch aufgrund schnellen Wachstums größere Bedeutung innerhalb des als Wachstumsmotor geltenden TK-Marktes – und damit auch gesamtwirtschaftliche Bedeutung – zu. Zudem sieht sich der Mehrwertdienste-Markt – trotz insgesamt betrachtet deutlichem Wandels – nach wie vor einem vergleichsweise hohem Maß an kritischer Beobachtung in der öffentlichen Wahrnehmung ausgesetzt, so dass im Ergebnis auch seriös agierende Anbieter aufgrund ihrer Marktzugehörigkeit ganz grundlegend einem weitreichend ungerechtfertigtem Maß an Misstrauen gegenüberstehen. Der FST würde es daher zunächst begrüßen, wenn der Vorhabenplan der Regulierungsbehörde über Abschnitt A) IV. hinaus ausdrücklich auch Maßnahmen vorsehen würde, die dem Mehrwertdienste-Markt als solchem, d.h. Anbietern und Verbrauchern Förderung zu Teil werden ließe. (…)

 



Gestalten Sie mit uns die gemeinsame Zukunft.