DVTM | Positionspapier kostenlose Warteschleifen
16333
post-template-default,single,single-post,postid-16333,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Positionspapier kostenlose Warteschleifen

FST 2-Phasen-Modell

 

Vorwort

Das von der Politik erklärte Ziel der Einführung kostenfreier Warteschleifen für Verbraucher bei Anrufen von Service- und Premium-Rufnummern, gilt es im Sinne der Verbraucher und betroffenen Unternehmen umzusetzen.

Wie bereits im Vorfeld durch das Positionspapier der Verbände VATM und Bitkom, in zahlreichen Gesprächen und in der Anhörung deutlich wurde, müssen für die Umsetzung nicht unerhebliche technische und finanzielle Hürden überwunden werden. Eine zu rasche Umsetzung würde sowohl auf Seiten der Verbraucher als auch auf Seiten der TK- und Diensteanbieter mehr Nach- als Vorteile bringen. Auf negative Auswirkungen wie fehlende Erreichbarkeit, Wegfall von Services, Neudruck von Prospekten und sämtlicher Werbung mit teilweise seit Jahren genutzten und von den Verbrauchern gelernten Rufnummern, wurde bereits vielfach hingewiesen.

Als Fachverband setzen wir uns für einen ausgewogenen Ausgleich zwischen den Interessen der Verbraucher und Unternehmen ein und schlagen daher eine zweistufige Vorgehensweise vor.

Innerhalb kurzer Zeit kann bereits ein wesentlicher Vorteil für die Verbraucher realisiert werden. Der technisch deutlich aufwendigere zweite Schritt kann sorgfältig vorbereitet und eingeführt werden. (...)

 



Gestalten Sie mit uns die gemeinsame Zukunft.