DVTM Stellungnahme zu Entwurf Nummernplan (0)900 | DVTM
16251
post-template-default,single,single-post,postid-16251,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

DVTM Stellungnahme zu Entwurf Nummernplan (0)900

Bundesnetzagentur Nummernplan (0)900 - Rufnummern für Premium-Dienste, Entwurf vom 27.11.2013

 

Die Bundesnetzagentur hat mit Mitteilung im Amtsblatt vom 4. Dezember 2013 ihren Entwurf eines Nummernplans für Premium-Dienste veröffentlicht und führt eine öffentliche Anhörung durch. Wir danken für die Gelegenheit, dazu Stellung zu nehmen.
I. Nummernplan nicht notwendig
Die Bundesnetzagentur führt aus, dass es bislang noch keinen „Nummernplan“ gemäß den Vorgaben der Telekommunikations-Nummerierungsverordnung (TNV) gebe, sondern lediglich „Regeln für die Zuteilung von (0)900er-Rufnummern“ aus dem Jahr 2004.
Ob und inwieweit diese Zuteilungsregeln nicht den Vorgaben der TNV entsprechen, wird nicht ausgeführt. Wir sind jedenfalls der Auffassung, dass die Zuteilungsregeln den Vorgaben der TNV entsprechen und sich jedenfalls aus den Vorgaben der TNV heraus keine Notwendigkeit ergibt, derzeit einen Nummernplan zu erstellen.

 



Gestalten Sie mit uns die gemeinsame Zukunft.