DVTM Stellungnahme zu BNetzA Entwurf der TransparenzVO | DVTM
16245
post-template-default,single,single-post,postid-16245,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

DVTM Stellungnahme zu BNetzA Entwurf der TransparenzVO

Stellungnahme zum Entwurf einer Verordnung für Rahmenvorschriften zur Förderung der Transparenz, Veröffentlichung von Informationen und zusätzlicher Dienstemerkmale zur Kostenkontrolle auf dem Telekommunikationsmarkt

 

Gerne nehmen wir die Gelegenheit wahr, zu dem veröffentlichten Entwurf einer Transparenzverordnung der Bundesnetzagentur Stellung zu nehmen.
Vorbemerkung
Zielrichtung des Verordnungsentwurfes ist es, den Verbraucherschutz weiter auszubauen. Ohne dies in den einzelnen Verästelungen zu vertiefen, möchten wir zu bedenken geben, dass mit dem Tenor des Verordnungsentwurfs das Angebot von Telekommunikationsdienstleistungen in den Bereich von Arzneimittelprodukten und Finanzdienstleistungen rückt. Auch dort ist es jedoch so, dass mit Beipackzetteln und Produktinformationsblättern für Kredite den Verbrauchern nicht jede Eigenverantwortung abgenommen werden kann. Weiter geben wir zu bedenken, dass auch zusätzliche Informationen nicht in jedem Falle zu einer besseren Übersichtlichkeit beitragen. Doppelt vorzuhaltende Informationen bergen darüber hinaus in jedem Einzelfall die Gefahr, sich gegenseitig widersprechender Regelungen...

 



Gestalten Sie mit uns die gemeinsame Zukunft.