DVTM | Deutsche Telekom muss weiter Call by Call und Preselection anbieten
16105
post-template-default,single,single-post,postid-16105,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Deutsche Telekom muss weiter Call by Call und Preselection anbieten

DVTM begrüßt Entscheidung der Bundesnetzagentur

 

Die Deutsche Telekom muss in den kommenden Jahren ihren Festnetzkunden weiterhin Call by Call und Preselection anbieten. Damit können Kunden der Telekom weiterhin fallweise pro Anruf oder grundsätzlich voreingestellt auf andere Netzbetreiber ausweichen. Dies hat die Bundesnetzagentur mit Pressemitteilung vom 8. Juli bekannt gegeben.

Der DVTM begrüßt diese Entscheidung. Call by Call und Preselection waren die großen Treiber für niedrigere Preise und Wettbewerb im Telekommunikationsmarkt. Auch heute sind Call by Call und Preselection gerade für ältere Menschen und Haushalte in ländlichen Gebieten in vielen Fällen immer noch die einzige handhabbare Möglichkeit, Kosten zu sparen.

Die Entscheidung der Bundesnetzagentur hat aber auch auf die europäische Diskussion um die sogenannte EU-Märkteempfehlung Einfluss, welche Call by Call und Preselection abschaffen will. Gerade auch die günstige Möglichkeit ins Ausland zu telefonieren ist bei ethnischen Zielgruppen und der zunehmenden auch vom Arbeitsmarkt geforderten Mobilität von Jugendlichen aus der EU von erheblicher Bedeutung“, so DVTM-Vorstandsvorsitzender Renatus Zilles.

„Die jetzige Entscheidung der Bundesnetzagentur ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung“, so Dr. Gerd Kiparski, DVTM-Vorstand. „Aufgrund der laufenden Überarbeitung der EU-Märkteempfehlung und der Neuregulierung der wichtiger Vorleistungsprodukte Mitte 2015 kann jedoch keineswegs Entwarnung gegeben werden!“

Immerhin noch 20 Millionen Nutzer in der EU verlassen sich auf diese einfach handhabbaren und verlässlichen Dienste, die nicht nur von Verbrauchern, sondern auch Unternehmern genutzt werden. Der DVTM erwartet nunmehr, dass dieses deutliche Signal für den Erhalt von Call by Call und Preselection auch in der laufenden Beratung um die Empfehlung der EU Kommission entsprechend gewürdigt wird.

 



Gestalten Sie mit uns die gemeinsame Zukunft.