DVTM | Deutscher Glücksspielstaatsvertrag vor dem Ende?
16031
post-template-default,single,single-post,postid-16031,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Deutscher Glücksspielstaatsvertrag vor dem Ende?

EuGH erklärt deutschen Glücksspielstaatsvertrag für europarechtswidrig DVTM fordert umfassende Reform der Glücksspielregulierung

 

Mit der gestrigen Entscheidung im Fall Ince hat der EuGH klar entschieden, dass der deutsche Glücksspielstaatsvertrag, insbesondere die Sportwettenregulierung, bislang zu keinem Zeitpunkt im Einklang mit EU-Recht gestanden hat. Nach Auffassung des Europäischen Gerichtshofes werden private Anbieter benachteiligt und das Vergabesystem war zu keinem Zeitpunkt transparent.

 



Gestalten Sie mit uns die gemeinsame Zukunft.