Mitglieder des DVTM-Teams in einer Übersicht mit Position und Biographie
15788
page-template-default,page,page-id-15788,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
DVTM - Verband für Telekommunikation und Medien.

Renatus Zilles

 

Vorstandsvorsitzender

Bereits seit vielen Jahren in der politischen Arbeit für verschiedene Verbände tätig, gilt Renatus Zilles als Pionier und Wegbereiter für die Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes, insbesondere des Mehrwert- und Auskunftsdienste- sowie Call-by-Call- Marktes.

Renatus Zilles ist Gründungsmitglied des FST, heute DVTM Deutscher Verband für Telekommunikation und Medien, dessen Vorstand er seit 2000 angehört. Seit Oktober 2010 ist Renatus Zilles Vorstandsvorsitzender des DVTM. Zudem engagierte er sich über zehn Jahre lang als Präsidiumsmitglied des VATM.

Renatus Zilles zeigte sich in verschiedenen beruflichen Stationen maßgeblich verantwortlich für die Erweiterung der Wertschöpfungskette durch die Zusammenführung der Bereiche Telekommunikation und Medien auf Basis innovativer Cross-Media-Konzepte. Zudem war er entscheidend an der Etablierung der Mehrwertdienste als dritte Ertragssäule der Medienbranche sowie der Entwicklung und Einführung zahlreicher Innovationen wie Offline-Billing oder Micropayment in den Telekommunikations- und Medienmarkt beteiligt.

Renatus Zilles ist heute Geschäftsführer von ConvergeConsulting. Als Geschäftsführer der mr. communication GmbH und Mitglied der Geschäftsleitung der mr. net group GmbH & Co. KG widmete er sich zuvor insbesondere dem Thema Cloud Business Communication. Zuvor war er 18 Jahre lang Vorsitzender der Geschäftsführung der NEXT ID GmbH, ehemals Talkline ID. Das auf Mehrwertdienste spezialisierte Unternehmen gehörte zunächst zur Talkline-Gruppe, wurde 1995 vom freenet-Konzern übernommen und ist heute Teil der mr. net group.

Der studierte Betriebswirtschaftler begann seinen beruflichen Werdegang im Jahr 1983 im Geschäftsbereich Neue Medien bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Dort fungierte er unter anderem als Leiter Marketing und Leiter Technik. In der Folgezeit war Renatus Zilles als Herstellungsleiter – Leiter Produktion und Technik – bei SAT1 tätig.

Anschließend führte er als Mitglied der Geschäftsführung im Bereich Marketing beim Düsseldorfer ITT Medienverlag erstmalig die Bereiche Telefonmehrwertdienste und Neue Medien zusammen. Den Aufbau und die Markteinführung des Mehrwertdiensteanbieters Legion Telekommunikation GmbH begleitete er ebenfalls in leitender Position.

2005 wurde Renatus Zilles mit dem National Leadership Award des Economic Forum Deutschland ausgezeichnet.

DVTM - Verband für Telekommunikation und Medien.

Achim Hager

 

Vorstand

Seit 1998 ist Dipl.-Kfm. Achim Hager Vorstandsvorsitzender der HFO Holding AG (vormals HochFranken Online GmbH & Co. KG, Telezentrum Hochfranken), seit 2006 Geschäftsführer der HFO Telecom GmbH.

Der 1969 geborene, gelernte Bankkaufmann studierte zwischen 1992 und 1996 an der Universität Bayreuth Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Steuerrecht. Zusammen mit einem Partner gründete Achim Hager 1996 das Telekommunikationsunternehmen ComKom GmbH. 1998 wurde er zum Geschäftsführer der neugegründeten HochFranken Online GmbH & Co. KG in Hof berufen. Der Erfolg des Unternehmens, das im Laufe der Jahre zur HFO Holding AG wurde, als High-Service-Provider mit Tochterfirmen im Bereich Festnetz, Mobilfunk, Energie und Abrechnungsdienstleistungen schlug sich seither in einem konstanten Anstieg der Beschäftigtenzahl nieder.

DVTM - Verband für Telekommunikation und Medien.

Dr. Wulf Hambach

 

Vorstand

Dr. Wulf Hambach ist Gründungspartner der Kanzlei Hambach & Hambach.

Er promovierte am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht im Bereich Medien- und Glücksspielrecht.

Er publiziert regelmäßig in nationalen sowie internationalen Fachmedien. Ferner ist er Mitherausgeber und Autor des Kommentars „Glücks- und Gewinnspielrecht in den Medien“ (C.H. Beck Verlag). Auf führenden internationalen Konferenzen ist Dr. Hambach ein gefragter Referent zu den Themen „e-commerce“ und „e-gaming“. Er ist u.a. auch als strategischer Berater auf Vorstandsebene, insbesondere im Bereich eCommerce (eGaming und ePayment) tätig.

Dr. Hambach wird im internationalen Ranking von „Chambers and Partners“ im Bereich „Gaming Law“ für die Jahre 2008 -2016 und in „Chambers Global – The World’s Leading Lawyers for Business“ für 2012 in seinem Bereich als führender Experte ausgezeichnet. Dr. Wulf Hambach erhielt als “Most Highly Regarded Individual in the Gaming & Gambling section” in 2013, 2016 und 2017 die höchste Auszeichnung durch die THE INTERNATIONAL WHO’s WHO of SPORTS & ENTERTAINMENT LAWYERS.

Er ist Mitbegründer des europäischen juristischen Informationsportals Gaminglaw.eu, Mitglied des European Advisory Committee der International Association of Gaming Advisors (IAGA) und General Member der International Masters of Gaming Law (IMGL). Zudem ist er im Beirat des Forschungsinstituts für Glücksspiel und Wetten der Universität Bonn-Rhein-Sieg.

Dr. Hambach unterstützt führende karitative Einrichtungen hinsichtlich (glücksspiel-)rechtlicher Projekte.

DVTM - Verband für Telekommunikation und Medien.

Marco Priewe

 

Vorstand

Nach dem Studium der Betriebswirtschaften war Marco Priewe seit 1992 als Niederlassungsleiter des internationalen Handelskontors Arnold Otto Meyer in Medan, Indonesien tätig. 1996 wechselte er zur finnischen Konzerngruppe INA (International Network Association), zunächst als Niederlassungsleiter des Hamburger Büros, ab 1997 als alleiniger Geschäftsführer der INA Germany GmbH. Seit November 2003 ist Marco Priewe als Sales Director für die internationale Atlas Interactive Gruppe tätig. Marco Priewe ist Geschäftsführer der InternetQ mit Sitz in Hamburg.

Marco Priewe ist Gründungsmitglied des FST  – heute DVTM – und war von 1998 bis 2000 ehrenamtlicher stellvertretender Leiter der Beschwerdestelle. Seit 2000 gehört er dem DVTM-Vorstand an.

DVTM - Verband für Telekommunikation und Medien.

Steffen von Alberti

 

Vorstand

Steffen von Alberti verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im internationalen Telekommunikationsumfeld, davon 15 Jahre in kaufmännischen Führungsrollen. Seit 2010 ist er bei Communication Services Tele2 GmbH in Düsseldorf beschäftigt, wo er bis 2015 als Finance Manager seinen Focus auf Bonitätsprüfungen, Betrugsprävention und Cashflow Management setzte. Von 2015 bis 2017 war Steffen von Alberti als Chief Financial Officer und Prokurist verantwortlich für Finanzen und Personal inkl. Planung, Berichtswesen, Steuern, Personalentwicklung und Organisationsdesign. Seit Februar 2017 ist er Geschäftsführer und verantwortet ein breites Produktportfolio von OCbC und CPS über Breitbandprodukte bis zu Mobilfunkangeboten, sowie 60 Mitarbeiter, 75 Mio. € Umsatz und 31 Mio. € EBITDA (2016).

DVTM - Verband für Telekommunikation und Medien.

Hans-Joachim Kruse

 

Ehrenmitglied des Vorstands

Hans-Joachim Kruse hat den Audiotex-Markt in Deutschland bereits seit Beginn des Betriebsversuchs 0190 in Nordrhein-Westfalen maßgeblich mitgestaltet. 1991 entwickelte er die MPS Media Phone Service KG, Düsseldorf – heute MPS Media Production Service GmbH & Co. KG – zu einem der ersten Dienste-Anbieter. Hans-Joachim Kruse verfügt über 30jährige Marketing-Erfahrung – vor allem in den Bereichen Markenartikel, Zeitschriften und Verzeichnismedien. Seit 2005 ist Hans-Joachim Kruse in Ulm auch Geschäftsführer der wip Werbe- und Infoportal GmbH & Co. KG , einem Dienstleistungsunternehmen für Verzeichnismedien-Marketing im Print- und Onlinebereich.

Von der Gründung des damaligen FST – heute DVTM – im Jahr 1997 bis Oktober 2010 war Hans-Joachim Kruse Vorsitzender des FST-Vorstands. Er trat auf eigenen Wunsch nicht wieder zur Wiederwahl an und ist heute Ehrenmitglied des DVTM-Vorstands.

Markus Schunk DVTM

Markus Schunk

 

Geschäftsführer und Vorstand

Markus Schunk war beratend und unterstützend für verschiedene Projekte aus den Bereichen Telekommunikation und Energie tätig. Der Schwerpunkt lag hier in der Konvergenz beider Branchen.

Markus Schunk blickt auf langjährige Erfahrung im Telekommunikations- und Energiebereich zurück. Bereits 1997 leitete er die Festnetzabteilung der TelePart AG mit dem Reseller TeleBridge und betreute anschließend bei der COLT Telecom GmbH im Bereich Wholesale das Sprachsegment im Produktmarketing und steuerte als Vertriebsleiter Reselling die Vertriebsaktivitäten der GmbH in diesem Bereich. Anschließend konzeptionierte er für die Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH das Endkunden-Billing für die Sprachprodukte neu. Von 2007 bis 2014 war er Geschäftsführer mehrerer Firmen der Ranke-Gruppe mit ca. 140 Beschäftigten. Dazu gehörten die Telekommunikationsunternehmen MyPhone GmbH, VR Com GmbH und StarCom GmbH. Des Weiteren war er Geschäftsführer der MCE Service GmbH, welche Dienstleistungen für den derzeit größten deutschen Vertrieb für Printmedien, VSR Verlag Service GmbH und alle anderen Firmen der Ranke-Gruppe erbringt. Er war zudem Mitglied der Geschäftsleitung des Energielieferanten Energy2day GmbH. Zuletzt leitete Herr Schunk zunächst den Vertrieb der ICS Energie GmbH, einem der größten Distributoren im Bereich Energie auf dem deutschen Markt und anschließend übernahm er die Leitung der C.VITA GmbH, einem auf Geschäftskunden spezialisierten Anbieter von Telekommunikationsdiensten.

Er engagiert sich im DVTM, dem Deutschen Verband für Telekommunikation und Medien. Seit 2013 ist er Mitglied des Vorstands und hat im Oktober 2016 außerdem den Posten des Geschäftsführers des DVTM e.V. übernommen.

Gestalten Sie mit uns die gemeinsame Zukunft.