Deutscher Glücksspielstaatsvertrag vor dem Ende ?

 

EuGH erklärt deutschen Glücksspielstaatsvertrag  für europarechtswidrig 

DVTM fordert umfassende Reform der Glücksspielregulierung

 

zur Pressemitteilung

 

 

 

 

 

 

München 22. Oktober 2015 – Der deutsche Verband für Telekommunikation und Medien (DVTM e.V.) und das Wissenschaftliche Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) haben gestern auf den Münchner  Medientagen eine Studie über die notwendige Neuregulierung des sogenannten „Bettertainment*“-Marktes, welcher insbesondere Sportwetten, Poker/Casino und Online-Lotterien beinhaltet, vorgestellt. Ziel der Studie ist es, die wirtschaftliche Auswirkungen des konvergenten Marktes entlang der Wertschöpfungskette in Bereichen Telekommunikation, Medien  und  „Bettertainment*“ und deren fiskalischen Auswirkungen auf Bundes- und Länderebene zu analysieren und darzustellen.„In Zeiten von konvergenten, digitalen Angeboten in Verbindung mit einer kreativen, digitalen Disruption steckt eine gesamte Branche im regulativen Mittelalter fest. Ob Telekommunikation, Internet oder Medien –in allen Bereichen ist Glücksspiel Realität und findet über die Landesgrenzen hinweg statt“ erläutert der Vorstandsvorsitzende Renatus Zilles die Position des DVTM.

*„Bettertainment“: Online-Gambling, beinhaltet Sportwetten, Poker, Casino und Lotterien

 

 

Studie „Bettertainment“

 

 

 2-Pager

 

 

Executive Summary

 

Präsentation der Studie auf den Medientagen München

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Professor Helmut Thoma, Gründer von RTL Television, Aufsichtsratsvorsitzender der freenet AG und Medienberater:

   

"Ich freue mich, als Kodex-Beiratsmitglied einen Beitrag zur stetigen Fortschreibung des Kodex Deutschland für Telekommunikation und Medien und damit zu einer positiven Entwicklung im konvergenten TK- und Medienmarkt leisten zu können. Allzu häufig werden nur die technischen Rahmenbedingungen der TK-Branche thematisiert. Der Kodex hingegen legt erfreulicherweise auch Wert auf Inhaltsangebote und Dienste."

 

-> Weitere Zitate prominenter Experten

 

Mitgliedsunternehmen