Hochkarätige Erweiterung für den „Think Tank“  des

Kodex Deutschland für Telekommunikation und Medien

 

 

·          Mit Dr. Ing. e.h., Dr. jur. h.c. Wolfgang Clement ist eine weitere hochkarätige Persönlichkeit dem DVTM Think Tank beigetreten

·          Neu - Mitglied Clement bestätigt: Konvergente Verbandsstrategie ist der richtige Weg für den Standort Deutschland

 

 

Düsseldorf, 11. August  2015  –                                Wolfgang Clement war von 1998 bis 2002 Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen und von 2002 bis 2005 Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit. Er ist Kuratoriumsvorsitzender der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft. Seit seinem Ausscheiden ist  Wolfgang Clement in der freien Wirtschaft u.a. mit den Schwerpunkten Energie und Medien tätig.

 

„Um international wettbewerbsfähig zu bleiben halte ich eine konvergente Entwicklung für den Standort Deutschland für unerlässlich. Aus diesem Grund unterstütze ich die Kon-vergenz Strategie des DVTM als den richtigen Weg für eine konsequente und erfolgreiche Umsetzung“, erläutert Wolfgang Clement die Zusammenarbeit.

 

 Pressemitteilung

 

 

 

 

Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring, Rechtsanwalt, ehemaliger Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien

 

"Der Kodex Deutschland für Telekommunikation und Medien ist ein positives Beispiel für gelungene Selbstregulierung. Unternehmen übernehmen freiwillig Verantwortung gegenüber Verbrauchern und Gesellschaft, indem sie sich der Selbstregulierung unterwerfen. So werden eigenverantwortlich Spielregeln entwickelt, ohne dass der Gesetzgeber Regelungen vorgeben muss. Aufgrund der dynamischen Entwicklung im Telekommunikations- und Medienmarkt kann der Gesetzgeber nämlich nicht schnell genug reagieren, sodass Selbstregulierung eine optimale Lösung ist.

 

Das Prinzip der eigenverantwortlichen Selbstregulierung habe ich immer vertreten und freue mich, nun im Kodex-Beirat Unternehmen bei der Ausgestaltung der Selbstregulierung unterstützen zu können."

Termine
Mitgliedsunternehmen